Home
Nach dem Zuschnitt die Malerarbeiten
15 neue Bänke für Gehege und Spielplatz
08.08.2016

Dass sich die Besucher des Wildgeheges mehr Bänke wünschen, um sich vor den Gehegen niederzulassen und den Tieren zuzusehen oder sich nach einem Spaziergang durch das Wildgehege etwas auszuruhen, ist dem Vorstand der SDW nicht verborgen geblieben. In den zurückliegenden Tagen haben sich fünf Freiwillige aus den Reihen der Mitglieder und des Vorstands darangemacht, die Fertigung und die Montage von 15 Bänken vorzubereiten. Die Sitzgelegenheiten sollen noch in diesem Monat im Gehege und auf dem Spielplatz aufgestellt werden.


mehr …
200. Mitglied im SDW-Ortsverband Grevenbroich
08.08.2016


Im Wildgehege begrüßten jetzt Martina Koch und Frank Wadenpohl mit einem kleinen Geschenk Dr. Clemens Hintzen als frisch aufgenommenes 200. Mitglied der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Ortsverband Grevenbroich. Er ist vielen Grevenbroichern als Facharzt für Radiologie, bis zu seinem Ruhestand an der Karl-Oberbach-Straße praktizierend, bekannt.

Dr. Hintzen und seine Familie fühlen sich der Natur in besonderer Weise verbunden. So hat er sich bei der Pflanzaktion im Gehege am 6. Dezember 2014 mit einem Riesenmammut beteiligt, seine Frau pflanzte einen Gingkobaum.

         Zweimal jede Woche besucht er mit dem Fahrrad seine – wie er sie nennt – „Freunde im Gehege“, die Wildschweine, um sie mit Brot zu…



mehr …
Sommerliche Arbeiten im Wildgehege
26.07.2016

Frank Wadenpohl

Die Erft transportiert in ihrem Verlauf große Teile an Sedimenten. Diese kommen zum überwiegenden Teil aus der Eifel, weshalb die Erft nach Starkregenereignissen in der Eifel oft rot gefärbt ist. Diese Sedimente setzen sich nicht nur im Flussbett ab, auch die Abläufe der Erft wie Teiche und Gräben im Wald werden mit diesen Sedimenten zugesetzt. Hierdurch sinkt mit der Zeit nach und nach die Wassertiefe, und die Wasserflächen im Wald verlanden zusehends.

In dieser Woche haben sich die „Wirtschaftsbetriebe Grevenbroich“ einen kleinen Raupenbagger gemietet. Hiermit werden die Wasserläufe und Teiche im Gehege und um die Grillhütte herum wieder auf „Tiefe“ gebracht. Zurzeit ist der Boden im…


mehr …