Home
... kurz nach der Geburt
Zuwachs im Wildgehege
19.04.2018

Nach dem Fortgang des letzten Bullen aus dem Dexterrevier blieben vier Kühe «trauernd» zurück. Zur Vermeidung von Inzucht suchte der Vorstand über eine längere Zeit bundesweit nach einem Jungbullen. Bei einem Zuchtbetrieb in Rinteln wurde er fündig. Der kleine Kerl blieb etwa ein halbes Jahr bei dem Muttertier. Jetzt konnte er umsiedeln in den Grevenbroicher Bend, wo er schon von den neugierigen Kühen erwartet wurde.     


mehr …
Asten....
Frühjahrsarbeiten im Wildgehege
12.04.2018

Frank Wadenpohl, der im SDW-Vorstand Hauptverantwortliche für das Wildgehege, erhält regelmäßig donnerstags Unterstützung von fleißigen ehrenamtlichen Helfern. In diesen Wochen ist natürlich der sprichwörtliche «Frühjahrsputz» angesagt.

Mit den Fledermauskästen, die auf dem Cityherbst 2017 nicht mehr verkauft werden konnten, wurde jetzt eine «Siedlung» angelegt. Der Vorstand hofft, dass sie die Basis für eine Fledermauskolonie werden wird.    

Eine andere Arbeit war das «Abasten». Dabei werden die unteren Zweige eines Baums bündig am Stamm abgesägt, um ihm ein Wachsen mit astfreiem hohem Stamm zu ermöglichen. Diesmal waren vor allen Dingen die aus den Spenden des Pflanztags am 06. Dezember 2014 stammenden Bäume diejenigen,…


mehr …
Keine Leinenpflicht für Hunde im Wildgehege
17.01.2018

NGZ-Artikel „Künftig Leinenzwang im Wald?“ vom 06. Januar 2018

NGZ-Redakteur Carsten Sommerfeld setzt sich in diesem Artikel mit den Vorstellungen von Ratsherrn Holger Holzgräber auseinander, im Wildgehege künftig die Leinenpflicht zu verlangen. Da Herr Holzgräber, der auf seine Zugehörigkeit zur Schutzgemeinschaft Deutscher Wald hinwies, damit nicht nur Mitglieder der Schutzgemeinschaft, sondern auch andere Besucher des Wildgeheges irritiert hat, möchten wir den hervorgerufenen Eindruck korrigieren:

Der Vorstand der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Ortsverband Grevenbroich weist nachdrücklich darauf hin, dass Herr Holzgräber in dem Beitrag ausschließlich seine Meinung dargestellt hat. Er hat…


mehr …